Eifel-Quellenwanderung - 3-Tage-Rundwanderung ohne Gepäck

zu den Quellen von Ahr und Urft und zur Römerquelle

Strecke & Region

Die Wanderstrecke:

Sie wandern durch das landschaftlich schöne Obere Kylltal sowie die Ferienregionen Blankenheim und Nettersheim in den Quellgebieten von Ahr, Kyll, Erft, Urft und Prüm. Auf Ihrer Tour kommen Sie zu den Quellen von Ahr (Blankenheim), Römerpütz Nettersheim und Urft (Schmidtheim). Die täglichen Wanderstrecken haben eine Länge von 23-22 km. Die höchste Erhebung ist bei Kronenburg mit 611 m. ü. N.N. Die an der Wanderstrecke gelegenen "Eifelblicke" eröffnen atemberaubende Aussichten über die Eifeler Natur- und Kulturlandschaft.

Genießen Sie das beeindruckende Panorama von Basilika und Kloster Steinfeld. Die Gesamtlänge der Wandertour beträgt 68 km. Vor Antritt der Reise erhält jede Wandergruppe eine Wanderkarte sowie eine genaue Wegebeschreibung.

Bäche, Flüsse, Seen und Maare, erloschene, mit Wasser gefüllte Vulkantrichter, prägen die Landschaft der Eifel. Die Flüsse Ahr, Erft, Urft und Kyll, die hier entspringen und alles miteinander verbinden, gaben der Ferienregion Eifeler Quellendreieck den Namen.

Zu den Ursprüngen dieser Flüsse lädt der neue Wanderweg Eifeler Quellenpfad ein. Auf rund 68 Kilometern erleben Besucher Wasser, Natur, Historie und Kultur. Schon die Römer schätzten die Eifeler Quellen, wie die Brunnenstube "Grüner Pütz" in Nettersheim beweist. So versorgten sie von hier aus über eine 100 Kilometer lange Wasserleitung, die teilweise noch erhalten ist, ganz Köln mit frischem Quellwasser. Tiere und Pflanzen lassen sich am Römerweiher in Nettersheim, der "Naturschutzkommune 2007", beobachten.

Nur ein paar Kilometer weiter im romantischen Blankenheim entspringt unter einem historischen Fachwerkhaus die Ahr. Frisches Quellwasser erhielten die Grafen von Blankenheim durch eine Holzdruckleitung und den Tiergartentunnel. Beides eine technische Meisterleitung des Mittelalters, die heute noch besichtigt werden kann. Wassererlebnis bieten die Freizeit- und Erholungsanlagen am Freilinger See ganz in der Nähe.

Wo sich bei Losheim drei Quellbäche zur Kyll zusammenfinden, lässt sich noch nicht ahnen, dass sie in der Nähe des mittelalterlichen Burgorts Kronenburg einen bei Seglern, Surfern und Schwimmern beliebten Wassersportsee speisen. Das Quellenquartett im Oberen Kylltal komplettieren in Holzmülheim die Erft und bei Dahlem/Schmidtheim die Urft.